Lesen gegen die Langeweile

Eine große Umstellung ist es, plötzlich den ganzen Tag zuhause zu bleiben. Was soll man da nur tun, am ersten Tag ist das alles noch recht lustig und schön. Aber dann, an den folgenden Tagen, da ändert sich die Situation und Langeweile macht sich breit.

Langeweile an sich ist nichts Schlimmes. Eigentlich ist Langeweile sogar gut. Ihr glaubt mir nicht. Nun, dann sehr es doch einmal so: Wenn man nichts zu tun hat, wenn man nicht weiß, was man tun soll oder kann, um den Tag zu gestalten, dann ist man wirklich frei. Man ist frei den Tag selbst zu gestalten, selbst zu entscheiden, was man macht. Da gibt es dann auch Freiraum für Ideen, denen solltet Ihr nachgehen. Verwirklicht die Ideen, bastelt, baut, malt, schreibt oder lest. Aber tut selbst etwas.

Fernsehen ist keine Tätigkeit, das ist Konsum und von dem solltet Ihr Euch Fernhalten. Selbst etwas zu tun, das ist das Beste. Einige werden natürlich anbringen, dass auch Lesen eine Art von Konsum ist, aber das stimmt nur begrenzt. Lesen erfordert eine andere Art der Aktivität als Fernsehen beispielsweise, Ihr müsst denken, Eure Vorstellungskraft benutzen und da wird auch viel Kreativität benötigt. Also, nutzt die Zeit außerhalb des Schulalltages, um zu lesen, der Friedrich-Maerker-Verlag bietet Euch im online Shop viele Bücher an. Schaut einfach mal in den Shop, es lohnt sich.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.